STARTSEITE

Man glaubt es nicht, wie haben wieder gespielt !!!

Und zwar am 1. August am ehemaligen Bahnhof Erzberg. Der Verein Erzbergbahn, der dieses "Kulturgut" der Region mit vielen freiwilligen Stunden Arbeit "am Leben" erhält, hat Gäste mit dem Schienenbus zur idyllischen Location gebracht, wo Okemah dann ein zweistündiges Konzert gaben. Zu hören waren eigene Dialektsongs und irische Klassiker. Mit dabei neben Bandleader Derry Grey auch die Ex Mitglieder Desmond Doyle & Dieter Rauschenberger, sowie Red Sonja & Ines Wurzer.

Zu sehen auf den Fotos noch eine alte Lok der 97er Reihe, eine Ansicht vom Erzberg mit dem Reichenstein und eine alte Ansichtskarte. Der ehemalige ÖBB Bahnhof Erzberg liegt am Ende des Plattentunnels im Erzbergareal (etwa 1400 m Höhe) mit Blick auf den Reichenstein (2165 m Höhe).

Fotos von Dagmar Rudelsdorfer, bearbeitet von Derry Grey.

Und noch zu guter Letzt !

Derry & Dagmar's Malamute-Husky Nico war natürlich auch wieder mit und überzeugte wie immer als perfekter Wachhund. Und dann noch ein wahrlich schon historisches Bild - die "Jamhouse Band", die Gruppe aus der Okemah hervorgegangen ist, 1974 beim "Jammen" im Reichenstein Massiv, vlnr. Adi & Doris Scherr, Derry Grey & seine Frau Dagmar (man achte dabei auf die "Glockenhosen" und Derry's "Jethro Tull" - Stiefel)